Erfolgreiche Therapien

Hier sind einige meiner erfolgreichen Behandlungen aufgeführt, damit Sie sich ein Bild meiner Behandlungsprozesse machen können.
 

Hallo Christel,
bin ein 9 Jahre alter Boxer- Rüde, wegen meiner "Weh Wechen" bei Dir in Behandlung.
Nach 3 maligen Behandlungen geht es meinem Rücken, meiner Hüfte und so weiter wieder gut.
Kann springen wie in jungen Jahren.
Gruss Gapo und Frauchen Marlis

 

Ostwind, ein 16 Jahre alter Hengst und ein Prachtkerl noch dazu,

litt gesundheitlich sehr schwer unter:

Bauchatmung

Atembeschwerden

Er wollte sich nicht mehr bewegen

Kissing Spines

Starke Schmerzen

Dem Besitzer wurde geraten, das Pferd zu erlösen.

Das war eine ganz starke Herausforderung für mich.

Kurz und gut, Das Pferd wurde 3 Monate von mir behandelt.

Mit: TCM – Transcarpale Regulationstherapie – Physio – Chiropraktik,( Einrenken der Gelenke )  wurde Ostwind wieder gesund.

Wir sind alle überglücklich. 

 


 


Aristo, ein 8 Jahre alter Hund, hatte ein Jahr lang einen Hot Spot (entzündete Hautpartie) an den Innenoberschenkeln. Keine klassische Behandlung konnte ihm wirklich helfen.
Ich wendete eine homöopathische Behandlungstherapie bei ihm an. Nach nur 4 Wochen waren alle offen Hautstellen fast völlig abgeheilt.


Castor, ein 6 jähriger Altdeutscher Schäferhund, humpelt seit einem halben Jahr mit dem rechten Vorderbein. Nach 9 unterschiedlichen Anlaufstellen und Behandlungen litt der Hund weiterhin unter Schmerzen.
Nachdem die Besitzer des Hundes zu mir gekommen sind, begann ich mit einer 4-tägigen manuellen Therapie. Bereits nach dieser Zeit konnte der Hund wieder schmerzfrei auftreten und humpelte nicht mehr.
Die Besitzer sind überglücklich über die neue Lebensqualität ihres Hundes.


Isabell, eine 2 Jahre alte Dackeldame, litt seit einiger Zeit unter Harninkontinenz.
Durch die Anwendung von Homöopathie und Regulationstherapie konnte der Hund bereits nach einer Woche seinen Urin bei sich behalten.


Lydia, ein 11 Jahre alter Boxermischling, hatte Probleme beim Aufstehen und hatte alle Pfoten in Aussenstellung.
Sie litt unter Arthrose im Brustwirbel- und Lendenwirbelbereich.
Über Magnetfeldtherapie, Akupressur, Physiotherapie und Homöopathie konnten die Schmerzen stark gelindert werden.

 

Leserbrief:

Hallo Frau Ohl,

ich möchte mich für die Behandlung meines Leonbergers bedanken.

Ihre Behandlung hat ein sehr beeindruckendes Ergebnis erbracht.

Der Leonberger hatte einen Apfelsinen grossen bösartigen Tumor,direkt an der Wirbelsäule, hinter den Schulterblättern, nahe

an der Lunge und Herz. Durch Ihre Behandlung ist er in wenigen Wochen kaum noch fühlbar vorhanden.

Auch die Inkonntinenz ist verschwunden.

Das leichte Humpeln mit der Hinterpfote bekommen Sie bestimmt auch noch hin.

Ich und mein Hund sind stark beeindruckt von Ihren Fähigkeiten.

Vielen Dank noch mal für alles.

Wir werden weiter auf Sie zählen.

 

Hallo Frau Ohl,

ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für die Behandlung meines Leos bedanken.

Er hatte sich ja dermassen die Vorderpfote vertreten, das er am Anfang nicht mehr laufen wollte.

Und am nächsten Tag noch mal , wo er vor Schmerzen sogar jaulte.

2 Behandlungen, an 2 nacheinander folgenden Tagen von Ihnen, reichten aus, dass er wieder völlig normal läuft.

Ach ja, das leichte Humpeln nach der Tumorbehandlung ist auch verschwunden.

Man merkt es manchmal ja selbst nicht, wenn alles auf einmal in Ordnung ist.

Viele Grüsse vom

Leo und mir.